Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Spams von Webkicks Chat
Di 15 Aug 2017, 06:30 von Oldaspie

» #Wir schweigen nicht!
Do 10 Dez 2015, 00:07 von mellissandra

» Bitte sagt nicht “Wutausbruch”
Do 10 Dez 2015, 00:05 von mellissandra

» AspergerTalk Together #8
So 29 Nov 2015, 00:59 von mellissandra

» Treffen von Aktion Mnesch mit ABA vertretern und Autisten
Mi 25 Nov 2015, 20:39 von CriCri

»  im ZDF eine 37 Grad Dokumentation mit Denise Linke (und Anderen) zum Thema Autismus
Di 10 Nov 2015, 06:29 von mellissandra

» interessante umfrage von einem autisten
Do 22 Okt 2015, 18:50 von Grisu

» Dem Winkler seine Blogs
Mo 07 Sep 2015, 08:51 von Grisu

» Reha, oder "Glubb-Urlaub"
So 06 Sep 2015, 09:20 von Grisu

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Kalender Kalender

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 25 Benutzern am Mo 13 Jul 2015, 01:49

Blog innerwelt

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Di 13 Jan 2015, 10:39


Bin immer noch sauer:

Mal wieder beim Arzt

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Do 15 Jan 2015, 05:14


Bin ich zu schwierig?

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Sa 24 Jan 2015, 10:44

Ich habe jetzt ein halbes Jahr gebraucht, um den Fehler zu finden und irgendwo so einen Tag wie heute...

Wenn der Alltag überfordert

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Sa 07 Feb 2015, 05:38

Sorry, vor lauter zuviel zu tun, habe ich den letzten vergessen hier reinzusetzen, daher heute gleich zwei Links:

Die Tage erreichte mich ein Leserbrief und meine Antwort darauf wollte ich euch nicht vorenthalten.

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Sa 07 Feb 2015, 05:41

und hier der zweite:

Solche Tage braucht kein Mensch, oder wenn vermeintliche Kleinigkeiten ausreichen, um mich auszuknocken.

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Di 10 Feb 2015, 10:32


Ein Thema, wo ich zunächst als leicht beantwortet eingestuft habe. So dachte ich bisher, ich hätte nicht all zuviele Ängste ...

... aber lest selbst Smile


_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von CriCri am So 15 Feb 2015, 23:16



Nachdem ich Deinen Blog gelesen habe versuche ich Dir  bzgl. dem Lesen von Bewerbungen einen kleinen Tipp zu geben:


Wenn in der Stellenauschreibung steht, dass DATEV bzw. Lexware Voraussetzungen gefordert werden, sind eher Arbeitnehmer gesucht die eine steuerrechtliche Ausbildung haben, denn DATEV ist ein ganz spezielles steuerrechtlich geprägtes Programm, dass sowohl  ein Rechnungswesenprogramm als auch Steuerprogramme hat.
Also ich kenne wenig Buchhalter die sich mit DATEV auskennen.

Dann sind wohl eher die Stellenausschreibungen interessant, die SAP als Grundlage benötigen, denn dass z. B. kenne ich zwar, kann es aber nicht bedienen bzw. habe noch nicht damit gearbeitet.

_________________
you ask me where to begin, am I so lost in my sin
you ask me where did I fall, I'll say I can't tell you when
but if my spirit is strong, I know it can't be long
no questions I'm not alone, somehow I'll find my way home
avatar
CriCri

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 48
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.muenchner-barbaren.de

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am So 22 Feb 2015, 04:55

Naja, die meisten verlange da aber zumindest Grundkenntnisse oder so. Zumindest steht das immer in den Stellenausschreibungen und die habe ich eben nicht.

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am So 22 Feb 2015, 04:58

Jetzt werde ich dafür kritisiert, das ich mir hier einen besseren Umgang miteinander wünsche....und weg war er.
Beschäftigt hat mich das sehr und daher habe ich mich an dieses äußerst schwere Thema herangewagt.

Die Kommunikation zwischen NTs und  (erwachsenen) Autisten.

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Iden am So 22 Feb 2015, 14:23

Ich beschäftige mich gerade wissenschaftlich zum Thema "Fremdverstehen", eine der grundlegenden Ansätze in den Kommunikationswissenschaften, die von Alfred Schütz in der intersubjektiven Soziologie begründet worden ist.

Im krassen Gegensatz zum Behaviorismus geht so etwa Schütz davon aus, dass reines Verstehen nicht möglich sei. Gemäß den phänomenologischen Ansätzen Husserls, den Schütz ist ein Schüler von diesem- ist der Mensch eine Monade, ein einsames Ego, der Rest ist erlebtes Phänomen (ich bitte um Verständnis, dass ich jetzt nicht die gesamten Kernthesen von Husserl aufzählen will).

Dabei steht das Ich (ego) dem Anderen (alter) gegenüber.

Nun ja, die Frage ist wie Sinn entsteht.
Schütz stellte insgesamt fünf Sinnesebenen auf:
Ebene1: Sie ist Sinnesunabhängig vom Anderen und wird der Umwelt zugeschrieben (eine Tür geht auf)
Ebene2: der Sinnbegriff richtet sich nun auf die Existenz eines Anderen (es klopft, die Tür wird geöffnet)
Ebene3: das Verhalten des Anderen wird antizipiert (ich grüße, öffne die Tür)
Ebene4: es kommt zu einer wechselseitigen Verhaltensorientierung (empfange ich den Anderen oder nicht?)
Ebene5: eine Zusammensetzung der letzten vier Ebenen, die den Sinneszusammenhang ergeben und zum Schritt der Sinnesdeutung durch Andere führen.

Tatsächlich geht es im Fremdverstehen nun um die Differenz zwischen Ego und Alter Ego. Denn dem Ego steht ebenso ein Alter Ego mit einem eigenen Bewusstseinsstrom gegenüber, dessen verschiedene Sinnesebenen es zum Verständnisprozess aller Sinneseben zu durchfahren gilt. Dies würde bedeuten: Das Ego müsse quasi denselben Bewusstseinsstrom erleben wie das Alter Ego, was allerdings unmöglich ist. So kommt es zur intersubjektiven Sinnesdeutung von Ego zu Alter.

Ein Bespiel (das auch Schütz verwand hat)
Ich (ego) sehne wie jemand (Alter) Bäume fällt. Wie ich diesem Vorgang nun Sinn gebe hängt aber durch meine Vergangenheit und meinem Bewusstseinsstrom selber ab. Meine Phantasie konstituiert den möglichen Sinn von Alter in meinem eigenen Bewusstseinsstrom nach, was aber eben von mir ganz alleine abhängig ist. Habe ich schon mal selber Bäume gefällt? Habe ich schon mal gesehen wie jemand Bäume fällt? Wieso und warum fällt Alter Bäume? Usw. Es entwickelt sich rasch eine ganze Bandbreite von Interpretationsmöglichkeiten.

In Detail sind die Ansätze von Schütz noch um einiges komplexer.Doch wichtig ist: die Monade Ego erschafft sich immerzu aus sich selbst heraus den Sinn. Was bedeutet Ego kann niemals den Sinn von Alter Ego wirklich erfassen.

Ja, was bedeutet das nun eigentlich?

Im Alltag glauben die meisten Menschen naiv wie sie sind sie könnten jeden zu jederzeit vollständig verstehen. Wenn es dann welche gibt, die man nicht verstehen kann, oder wo sich diese Weltsicht als Illusion herausstellt, fühlen sich die Menschen in ihrem Weltbild angegriffen (und die Welt ist in Wahrheit ein Dauerlutscher). Das müssen dann die anderen (alter) schuld sein, denn sie selber (Ego) können daran nicht schuld sein. Die Theorie des Fremdverstehens ist gewissermaßen selbst Schuld daran, dass sie erstens nicht verstanden und zweitens gezielt geleugnet wird. Hinzu treten die immer noch von der Öffentlichkeit teils blind geglaubten Thesen des Behaviorismus, die nicht nur besagen, dass der Mensch endlos verformbar sei, was ja schon Konsequenzen genug hat, sondern auch, dass Verständigung und Kommunikation immer und zu jeder Zeit möglich sei. Zumindest die These, dass Verständigung immer möglich sei, ist so betrachtet richtig, wenn man Verständigung eben nicht mit Verstehen verwechselt. Es gibt einfach viel zu viele Menschen, die leider nicht begreifen können, dass Verstehen ein subjektiver Vorgang ist. Will ich jemand anderen verstehen, ist das ein intersubjektiver Vorgang, da ich den Anderen eben nur durch mich selbst verstehen kann. Ich selber gebe des Rahmen meiner Verständnis vor. Also kann ich manchmal gar nichts verstehen.

Ich glaube diese Vorstellung macht vielen Menschen Angst.

Ich gehe davon aus, das autistische Menschen einige Abweichungen in ihren Hirnverknüpfungen besitzen, die bei ihnen eine andere Wahrnehmungen und Empfindungen der Welt auslösen, als bei nicht autistischen Menschen. Dies führt zu anderen Betrachtungsweisen, zu anderen Denkweisen und etwas anders ausgelebten seelischen Grundbedürfnissen (an der Stelle müsste ich eigentlich noch mit Erich Fromm ausholen). Dies ist alles, was sich dazu, wenn denn überhaupt, verallgemeinernd sagen lässt.

Bedenkt man nun das Fremdverstehen, versteht man, warum man die meisten NT einfach nicht verstehen kann. Sie leben in einer anderen Welt. Sie erleben diese Welt anders, haben andere Erinnerungen und andere Bedürfnisse. Aber ebenso NT können niemals einen autistischen Menschen verstehen. Die Arroganz die Deutungshoheit über die Normalität zu hüten, gehört ihnen einzig abgerungen, damit wir auf Augenhöhe weiterreden können. Denn wenn wir uns auch nicht verstehen können, können wir uns wenigstens verständigen.

_________________
avatar
Iden

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 10.06.14
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Oldaspie am Mi 04 März 2015, 12:57

CriCri schrieb:
Wenn in der Stellenauschreibung steht, dass DATEV bzw. Lexware Voraussetzungen gefordert werden, sind eher Arbeitnehmer gesucht die eine steuerrechtliche Ausbildung haben, denn DATEV ist ein ganz spezielles steuerrechtlich geprägtes Programm, dass sowohl  ein Rechnungswesenprogramm als auch Steuerprogramme hat.
Also ich kenne wenig Buchhalter die sich mit DATEV auskennen.

Datev ist das Rechenzentrum der Steuerberater. Die Datev-Buchhaltung wurde traditionell von Steuerberater-Kunden genutzt, die keine eigene Buchhaltungssoftware im Haus führten. Der Vorteil war, daß die Datev-Bearbeitung immer auf dem neuesten rechtlichen Stand war, was besonders in der Lohnbuchhaltung entscheidend ist.

Es wird auch heute noch so sein, daß ein wesentlicher Anteil der Datev-Kunden aus Klitschen besteht, in denen eher reine Eingabearbeit nach Vorschrift gemacht wird. Und natürlich ist dieses Programmsystem ganz auf die Belange der Steuerberater ausgerichtet. Da wird sich selten (ich hatte es gemacht) jemand die Kontenverknüpfungen usw. für eine spezielle betriebswirtschaftliche Kostenrechnung neu aufbauen.

Aber auch jede andere zulässige Buchführungssoftware muss, genauso wie Datev, alle steuer- und bilanzrechtlichen Vorschriften beachten. Wobei Lexware jetzt nicht so als Top qualifizierte Unternehmenssoftware entstanden war. Da gab es qualifziertere. Lexware wurde im Buchhandel vertrieben und brauchte ziemlich lange, bis es überhaupt mal einen Nachweis durch Prüfer vorweisen konnte, daß es den Grundsätzen der Speicherbuchhaltung entsprach (z.B. dass nicht einfach Daten nachträglich drin überschrieben, also die Buchhaltung ohne Primanota, Protokoll, geändert werden konnte).

Oldaspie

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Sa 14 März 2015, 10:26

Ich "drücke" derzeit wieder die Schulbank:

Manchmal bedarf es einer Wiederholung, um sich zu erinnern

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Do 02 Apr 2015, 07:54

Zum heutigen Tag sind einige sehr lesenswerte Texte erschienen:

https://butterblumenland.wordpress.com/2015/04/01/weltautismustag-2015-ein-brief/

http://mela.geekgirls.de/2015/04/01/autism-awareness-daymonth/

https://quergedachtes.wordpress.com/2015/04/02/warum-ich-blau-heute-nicht-mag/

http://leidmedien.de/aktuelles/sichtweisen/ueber_autismus_berichten/

und meiner Smile

https://innerwelt.wordpress.com/2015/04/01/weltautismustag-2015/

sicher gibt es noch mehr, teilweise sind die auch in den Blogs oder in den Kommentaren verlinkt. Einfach einen Pott Kaffee schnappen und durchschmöckern Very Happy

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Mo 06 Apr 2015, 18:24

Meine Art zu kuscheln, und nicht nur meine...

Eigentlich will ich nur kuscheln

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von CriCri am So 12 Apr 2015, 06:15

Oldaspie schrieb:
CriCri schrieb:
Wenn in der Stellenauschreibung steht, dass DATEV bzw. Lexware Voraussetzungen gefordert werden, sind eher Arbeitnehmer gesucht die eine steuerrechtliche Ausbildung haben, denn DATEV ist ein ganz spezielles steuerrechtlich geprägtes Programm, dass sowohl  ein Rechnungswesenprogramm als auch Steuerprogramme hat.
Also ich kenne wenig Buchhalter die sich mit DATEV auskennen.

Datev ist das Rechenzentrum der Steuerberater. Die Datev-Buchhaltung wurde traditionell von Steuerberater-Kunden genutzt, die keine eigene Buchhaltungssoftware im Haus führten. Der Vorteil war, daß die Datev-Bearbeitung immer auf dem neuesten rechtlichen Stand war, was besonders in der Lohnbuchhaltung entscheidend ist.

Es wird auch heute noch so sein, daß ein wesentlicher Anteil der Datev-Kunden aus Klitschen besteht, in denen eher reine Eingabearbeit nach Vorschrift gemacht wird. Und natürlich ist dieses Programmsystem ganz auf die Belange der Steuerberater ausgerichtet. Da wird sich selten (ich hatte es gemacht) jemand die Kontenverknüpfungen usw. für eine spezielle betriebswirtschaftliche Kostenrechnung neu aufbauen.

Aber auch jede andere zulässige Buchführungssoftware muss, genauso wie Datev, alle steuer- und bilanzrechtlichen Vorschriften beachten. Wobei Lexware jetzt nicht so als Top qualifizierte Unternehmenssoftware entstanden war. Da gab es qualifziertere. Lexware wurde im Buchhandel vertrieben und brauchte ziemlich lange, bis es überhaupt mal einen Nachweis durch Prüfer vorweisen konnte, daß es den Grundsätzen der Speicherbuchhaltung entsprach (z.B. dass nicht einfach Daten nachträglich drin überschrieben, also die Buchhaltung ohne Primanota, Protokoll, geändert werden konnte).

Was möchtest Du (mir?) damit sagen?

_________________
you ask me where to begin, am I so lost in my sin
you ask me where did I fall, I'll say I can't tell you when
but if my spirit is strong, I know it can't be long
no questions I'm not alone, somehow I'll find my way home
avatar
CriCri

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 48
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.muenchner-barbaren.de

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am So 12 Apr 2015, 09:40


Anlehnend an einer Diskussion in Facebook

Freundschaften

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Zarinka am So 12 Apr 2015, 18:26

Freundschaften/Freunde...suchen...finden...haben.

Jeder scheint sie zu suchen, jedoch nur wenige sind bereit/sind in der Lage selbst einer zu sein.
Jeder möchte dass der andere ihn so annimmt wie er nun einmal ist, aber keiner schafft es anscheinend den anderen so anzunehmen, wie dieser ist.

Manche suchen und glauben nicht zu finden und merken manchmal nicht einmal dass sie schon lange Zeit einen guten Freund haben...einer der sie annimmt wie sie sind...der ihnen seine Hilfe anbietet, der sich ihnen jedoch nicht aufdrängt...der ihnen zuhört, ohne jedoch zu urteilen.

Und wiederum andere glauben manchmal Freunde gefunden zu haben, müssen dann aber irgendwann feststellen dass es sich da wohl doch eher nur um gute Bekanntschaften gehandelt haben muss...und die können manchmal von heute auf morgen enden.

Diese bittere Erfahrung habe ich selbst leider vor einigen Jahren machen müssen...seit diesem Zeitpunkt ist mein Interesse (was jetzt Freundschaften angeht) restlos verschwunden.

Ich selbst habe eigentlich nie groß nach Freundschaften gesucht oder Ausschau gehalten, denn mir war auch so schon von Anfang an klar dass es solche guten Freundschaften wahrscheinlich nur sehr selten geben wird.

_________________
"Was du allein tust, bringt dir keine Tränen." - Sprichwort der Shona

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit."
(Søren Aabye Kierkegaard)
avatar
Zarinka

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von CriCri am So 12 Apr 2015, 22:10

Auch auf die Gefahr mich nun ganz tief in den Fettnapf zu setzen möchte ich bzgl. Freundschaften folgendes dazu sagen:

Die Gründe in Deinem Blog, warum Du gerne Freundschaften hättest sind in erster Linie eigennützig.
- Weil ich manchmal was zu erzählen hätte, manchmal auch reden möchte
- Weil ich auch mal eine zweite Sicht brauche oder einen Rat
- Weil ich auch mal zumindest für die Kinder was unternehmen möchte und ich genau weiß, das bekomme ich allein nicht hin

Grundlegend, zumindest habe ich das so aus meiner eigenen Erfahrung erlebt,  besteht eine Freundschaft, egal ob Freund(in) oder Beziehung immer aus einem "Geben" und "Nehmen".

Daher ist es nicht verwunderlich, wenn eine NT-Freundin oder Freund die Freundschaft beendet, nachdem vom Gegenüber nichts zurück kommt.

Wir haben einige Freunde (ja, ich nenne sie so) die wissen, dass wir uns selten selbst melden. Und daher rufen diese uns an. Sei es weil es was neues gibt oder weil Sie uns zu einer Feier/ Treffen einladen wollen. Sie wissen es, weil wir Ihnen diesen Sachverhalt mitgeteilt haben.
Es ist unumgänglich bei einer Freundschaft ins "private" zu gehen. Da kommen wir zu dem Punkt "Geben".

Auch unter NT's laufen dann diese Menschen, welche nicht geben, als Bekanntschaften und werden dann auch so behandelt.
Wenn man sich sieht wird nett miteinander geredet und ansonsten geht man getrennte Wege.
Das ist der kleine aber sehr tiefgreifende Unterschied zur Freundschaft.

Also das was ich nun geschrieben habe betrifft meinen persönlichen Umgang mit Freundschaften und Bekanntschaften. So differenziere ich es.
Ob das NT-typisch ist, weiß ich nicht.
Aber ich wollte nur mal meine Sichtweise kund tun.

_________________
you ask me where to begin, am I so lost in my sin
you ask me where did I fall, I'll say I can't tell you when
but if my spirit is strong, I know it can't be long
no questions I'm not alone, somehow I'll find my way home
avatar
CriCri

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 48
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.muenchner-barbaren.de

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am Mi 29 Apr 2015, 03:44


Sowas hätte es auch für meinen Sohn geben müssen...tolle Idee mit der Aktion...

hier ist mein Brief:

Briefe an einen 10 jährigen Autisten

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von mädel am So 17 Mai 2015, 18:30

Heute geht es um Defizite. Ich finde weder die eine noch die andere Richtung gut. Weder die rein defizitäre Sicht, noch das leugnen der Defizite.
Es gibt nunmal Schwierigkeiten. Gäbe es die nicht, dann bräuchte man eine Diagnose nicht.
Dann wäre das beantragen von Hilfeleistungen eine Farce.
Ich finde es genauso wenig richtig, Autismus zu bagatellisieren, noch weniger es zu pauschalisieren.

Wie seht ihr das?

_________________
Biba, Euer mädel   sunny 


Stark sein ist leicht…keine Kunst
aber Schwäche zuzugeben zeugt von wahrer Stärke und vermag nicht jeder!!

(diagnostiziert mit Asperger Syndrom 2012)
mein Blog: http://innerwelt.wordpress.com
avatar
mädel

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Zarinka am So 17 Mai 2015, 23:04

"Wie seht ihr das?"

Diese Frage finde ich persönlich sehr sehr schwer zu beantworten.
Ich musste jetzt erst einmal auf Wikipedia nachschauen was überhaupt ein Defizit ist. Leider hat mich das jedoch auch nicht viel weitergebracht, denn ich komme mit der dortigen Erklärung nicht wirklich klar. Und so geht es mir mit sehr vielen anderen Dingen auch...ich muss ständig "auf die Suche gehen" da ich anscheinend an den einfachsten Dingen scheitere.

Ich fühle mich eigentlich immer wie (z.B.) ein Ausländer in einem anderssprachigem Land, der fast für jedes Wort sein Übersetzungs-Wörterbuch zur Hand nehmen und darin nachschlagen muss. Das ist oft sehr zeitaufwändig und manchmal sehr nervig, und man kann es kaum einem anderen Menschen verständlich machen dem es selbst nicht so ergeht.

In solchen Situationen frage ich mich natürlich ob das nun an meinem Autismus liegt, oder ob ich einfach nur zu dumm bin...oder ob beides der Fall zu sein scheint oder ob weder das eine noch das andere damit zu tun hat. Und dann frage ich mich natürlich was denn sonst die Ursache sein könnte. Viele Fragen und dennoch keine Antworten.

Es hilft mir da dann natürlich nicht wenn andere Menschen sagen, dass es ihnen manchmal auch so ergeht...und es hilft mir in solchen Augenblicken auch nicht wenn andere Menschen zu mir sagen, dass ich mich halt auch mal auf meine Stärken besinnen solle, denn schließlich hätte jeder Mensch diese.

Ok, dann will ich mich mal auf meine Stärken besinnen....und? Welche fallen mir da jetzt ein? Mal überlegen...hm...ich kann malen, und ich kann manchmal ein defektes Gerät reparieren (wenn auch oft der Zufall mir dabei zur Hilfe kommt), aber ansonsten fallen mir jetzt keine wirklichen Stärken ein. Fraglich natürlich, ob das hier überhaupt Stärken sind...da müsste ich jetzt erst mal wieder googlen.

Im Großen und Ganzen kann ich die Frage nicht beantworten.

Ich weiß nur dass: wenn ich nicht einmal in der Lage bin ein Kochbuch so zu lesen dass ich auf Anhieb weiß was zu tun ist...ich jedoch oft Stunden damit verbringe es zu entschlüsseln und mir (dank meines Zeichen- und Maltalentes) erst noch ein Bild dazu malen muss damit es für mich verständlicher ist...dass dies dann auf jeden Fall eine enorme Kraftaufwendung für mich bedeutet.

Auch wenn mir der Kuchen (ein ganz einfacher Kuchen) bisher immer bestens gelungen ist und jeder mir sagt wie gut ich doch backen könne, so weiß dennoch kein Mensch wirklich, wie viel Zeit und Arbeit ich da hineinstecken musste und welche Kraft es mich gekostet hat.

Das ist jetzt nur ein Beispiel von vielen aus meinem Alltag...letztendlich geht es mir mit sehr vielen anderen Dingen genauso. Wirklich verstehen kann das jedoch nur ein Mensch dem es ähnlich wie mir ergeht...jeder andere würde mir doch wieder nur sagen: "ja, das kenne ich auch. Mir geht es manchmal auch so."
Ja, manchmal...mir geht es aber stündlich und täglich so.

Ich würde dahingehend jetzt sagen: Ich habe viele Defizite und mit Sicherheit auch einige Stärken...die Defizite überwiegen jedoch meine Stärken um ein vielfaches. Bei anderen mag es vielleicht andersherum sein...das kann ich nicht beurteilen.

_________________
"Was du allein tust, bringt dir keine Tränen." - Sprichwort der Shona

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit."
(Søren Aabye Kierkegaard)
avatar
Zarinka

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von CriCri am Mo 18 Mai 2015, 20:01

Ich nehme mal kurz Stellung:
Mädel -Blog \"Defizite" schrieb: Kennt man einen Autisten, dann kennt man genau einen  
Diese Aussage ist genauso aussagekräftig wie „Kennst Du einen NT, kennst Du genau einen“

Mädel -Blog \"Defizite" schrieb: Ich habe mich nie darum gerissen, Autist zu sein.  
Dito, ich habe mich nie darum gerissen NT zu sein.

Mädel-Blog \"Defizite" schrieb:Einer der schlimmsten Aussagen für mich: Das kenne ich aber auch, ich bin sicher auch Autist.

Stimmt. Finde ich auch schlimm.

Mädel-Blog \"Defizite" schrieb:Ist euch wirklich bewusst, was es heisst, damit zu leben?
Nein ist es nicht. Gegenfrage: Ist es Euch bewusst mit einer Krebskrankheit zu leben?

Meine Antwort kann ich schlecht in Worte fassen, deswegen zitiere ich hier:

Wer tolerant ist, hält sich selbst für besser ("Herr, ich danke dir, daß ich nicht bin wie dieser da. Aber in meiner großen Güte dulde ich ihn neben mir"). Tolerare heißt nur "erdulden" oder "ertragen". Wie wäre es stattdessen mit Akzeptanz oder sogar Respekt vor dem Andersartigen?
Peter Hohl (*1941), deutscher Journalist und Verleger, Redakteur, Moderator und Aphoristiker, Quelle: »Seid froh, wenn's schwierig ist...«

..oder ..
Etwas ist vollkommen, wenn du es sein lassen kannst, wie es ist.
(Zen Spruch)

Es ist nicht wichtig was andere denken ... es ist wichtig, dass man mit sich selbst im Reinen ist.
Lao-Tse, chinesischer Philosoph und religiöser Reformer (um 340 v.Chr - ), sagte mal:
Wer andere erkennt, ist gelehrt.
Wer sich selbst erkennt, ist weise.
Wer andere besiegt, hat Muskelkräfte.
Wer sich selbst besiegt, ist stark.
Wer zufrieden ist, ist reich.
Wer seine Mitte nicht verliert, der dauert.

_________________
you ask me where to begin, am I so lost in my sin
you ask me where did I fall, I'll say I can't tell you when
but if my spirit is strong, I know it can't be long
no questions I'm not alone, somehow I'll find my way home
avatar
CriCri

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 48
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.muenchner-barbaren.de

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Oldaspie am Mo 18 Mai 2015, 21:57

Zarinka schrieb: ich komme mit der dortigen Erklärung nicht wirklich klar. Und so geht es mir mit sehr vielen anderen Dingen auch...ich muss ständig "auf die Suche gehen" da ich anscheinend an den einfachsten Dingen scheitere.

Ich fühle mich eigentlich immer wie (z.B.) ein Ausländer in einem anderssprachigem Land, der fast für jedes Wort sein Übersetzungs-Wörterbuch zur Hand nehmen und darin nachschlagen muss. Das ist oft sehr zeitaufwändig und manchmal sehr nervig, und man kann es kaum einem anderen Menschen verständlich machen dem es selbst nicht so ergeht.

In solchen Situationen frage ich mich natürlich ob das nun an meinem Autismus liegt, oder ob ich einfach nur zu dumm bin

<Gröhl> Hast Du mal darüber nachgedacht, daß Du vielleicht einfach einem inneren Zwang folgst, nicht zu ruhen, bis alles strukturiert und bis hin in die Folgerungen geklärt ist? Laughing

Ich habe zugegeben in den letzten 1-2 Jahren ähnliche Selbstzweifel gehabt. Als ich auf Ebook-Reader umstieg, entdeckte ich, daß ich mir ein Wort auf Fingertipp übersetzen lassen kann (ich lese sehr viel fremdsprachliche Romane, die sind auf smashwords.com zahlreicher - insbesondere die kostenlosen Smile ). Mir fiel auf, daß ich seit dieser Entdeckung dauernd Wörter nachschlage. Werde ich langsam senil? Definitiv ja, aber es hat gerade erst angefangen. Früher habe ich mir unbekannte oder nur vage erinnerliche Vokabeln aus dem Zusammenhang erschlossen. Ich lese gerne im Bett, aber drei Pfund Pons "Englisch-Deutsch" herumzuwuchten und nach einem Ausdruck zu blättern, ist kein Entschluß, den man leichtfertig fasst.

Inzwischen habe ich aber gemerkt, daß das einfach das Ausnutzen heutiger Möglichkeiten ist, Texte viel präziser zu lesen und zu interpretieren. Durch die E-Books komme ich an alle möglichen Texte - spannende Romane auf dem Niveau früherer Groschenhefte a la "Perry Rhodan", bei denen man mit  einem Wortschatz von 1000 Vokabeln alles abdeckt, aber auch Bücher mit einer Vielzahl von Wörtern, die mir kein Begriff sind und es wäre schade, die einfach zu überlesen.

Oldaspie

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Zarinka am Mo 18 Mai 2015, 23:37

Oldaspie schrieb:
<Gröhl> Hast Du mal darüber nachgedacht, daß Du vielleicht einfach einem inneren Zwang folgst, nicht zu ruhen, bis alles strukturiert und bis hin in die Folgerungen geklärt ist? Laughing

Nein, darüber habe ich bisher noch nicht nachgedacht...da ich ja schon seit frühester Kindheit an so verfahre ist mir dahingehend nie dieser Gedanke gekommen.

Um überhaupt mal irgendwo und irgendwie mitreden zu können "muss" ich einfach so verfahren, denn ansonsten würde ich wie der bekannte "Ochs vor dem Berg" stehen...zwar manchmal auch ratlos, aber oft doch eher "verständnislos".

Zum Glück kann ich manchmal auch meinen jüngsten Sohn einfach anrufen. Er nimmt sich oft die Zeit mir so lange zu erklären, bis ich es dann auch wirklich verstanden habe. Andere Menschen bringen oft nicht die nötige Geduld auf...sie denken oft dass ich sie nur hochnehmen (RW) wolle oder sagen: "stelle dich nicht dümmer an, als die Polizei erlaubt." (Wie oft ich über diesen Satz schon nachgedacht habe, kann ich gar keinem sagen...schlauer hat er mich auch nicht gemacht.) alien

_________________
"Was du allein tust, bringt dir keine Tränen." - Sprichwort der Shona

"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit."
(Søren Aabye Kierkegaard)
avatar
Zarinka

Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Iden am Mo 18 Mai 2015, 23:54

Da drängt mir gleich die Frage auf, ob es erstrebenswert ist zu leben?
Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten und lebt damit für sich allein.
Es ist nicht erstrebenswert das Leben der anderen zu führen. Ich lebe meins und lebe es gern. Zu leben hat mir deutlich gemacht, das zu Leben etwas schrecklich-schönes ist.

Wer soll schon die Bedeutung des Lebens des anderen wirklich verstehen können? Wer sich das anmaßt ist ein Aushilfsgott oder ein Möchtegern.

Als Autist lebt man mit einer Behinderung. Behinderung heiß aber eben nicht: es ist so wie es nicht sein dürfte, sondern die Welt stellt sich nicht auf dich ein.

Du störst nicht, die Welt stört sich an dich.

Nun bin ich kein Kanner-Autist (oder bin vielmehr durch meinen Intellekt daraus gewachsen/ welche Anstrengungen ein normales Gespräch mich kosten, wird wohl keiner verstehen) und kenn diesen Spruch zu genüge: Das kenn ich.

Nein, niemand wird verstehen können, warum man etwas nicht tut, obwohl das dringend eilt und kommuniziert das einfach nicht. Und zur Krönung kannst du dann nicht mal erklären oder selber verstehen, warum du das alles so tust. Sobald mich nur eine Kleinigkeit aus dem Konzept bringt oder eine irgendeine Unterbrechung stattfindet, kann mich das je nach Tagesverfassung völlig aus der Fassung bringen oder kostet mich so große Anstrengungen wieder zu meinen roten Faden zu finden, dass ich vor Kopfschmerzen fast Nasenbluten bekomme.

Ich kenne nur wenige Kopfschmerzfreie Tage und genieße jeden Moment völliger Ruhe.

_________________
avatar
Iden

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 10.06.14
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Blog innerwelt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten