Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Die neuesten Themen
» Spams von Webkicks Chat
Di 15 Aug 2017, 06:30 von Oldaspie

» #Wir schweigen nicht!
Do 10 Dez 2015, 00:07 von mellissandra

» Bitte sagt nicht “Wutausbruch”
Do 10 Dez 2015, 00:05 von mellissandra

» AspergerTalk Together #8
So 29 Nov 2015, 00:59 von mellissandra

» Treffen von Aktion Mnesch mit ABA vertretern und Autisten
Mi 25 Nov 2015, 20:39 von CriCri

»  im ZDF eine 37 Grad Dokumentation mit Denise Linke (und Anderen) zum Thema Autismus
Di 10 Nov 2015, 06:29 von mellissandra

» interessante umfrage von einem autisten
Do 22 Okt 2015, 18:50 von Grisu

» Dem Winkler seine Blogs
Mo 07 Sep 2015, 08:51 von Grisu

» Reha, oder "Glubb-Urlaub"
So 06 Sep 2015, 09:20 von Grisu

November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

Kalender Kalender

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 25 Benutzern am Mo 13 Jul 2015, 01:49

Meltdown ist ein Arschloch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meltdown ist ein Arschloch

Beitrag von mellissandra am Mo 27 Apr 2015, 07:26


_________________
wähle deine feinde mit bedacht
avatar
mellissandra
Admin

Anzahl der Beiträge : 349
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen http://phoenix-home.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Meltdown ist ein Arschloch

Beitrag von CriCri am Mi 29 Apr 2015, 20:38

Wenn ich das vor 2011 gelesen hätte, hätte ich wahrscheinlich nicht verstanden was "Melanie" damit meint.
Aber nach meinem fast "Unterzucker-Koma" kann ich das sehr gut nachempfinden.

Da hat sich mein Hirn wegen Unterversorgung von Zucker,  genauso wie in dem Text beschriebenen Meltdown, abgeschaltet.
Ich kann mich an nichts erinnern, muss aber in dieser Zeit noch sehr aktiv gewesen sein
(habe mir alle Elektroden von der Haut gerissen und wollte nur weg ...-so wurde mir es erzählt-)
Meiner ersten Erinnerungen habe ich nach der intravenösen Injektion von Zucker/ Glucose.
Und habe mich mega mäßig geschämt ...

_________________
you ask me where to begin, am I so lost in my sin
you ask me where did I fall, I'll say I can't tell you when
but if my spirit is strong, I know it can't be long
no questions I'm not alone, somehow I'll find my way home
avatar
CriCri

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 01.06.14
Alter : 48
Ort : Bayern

Benutzerprofil anzeigen http://www.muenchner-barbaren.de

Nach oben Nach unten

Re: Meltdown ist ein Arschloch

Beitrag von Oldaspie am So 03 Mai 2015, 04:03

"So hart es sich vielleicht anhören mag- wenn man zu der Gruppe der Autisten gehört, die eine starke Tendenz zum Meltdown haben, dann ist wirklich die einzig zuverlässige Methode dies zu umgehen, wenn man sich erst gar nicht in Situationen begibt, in denen einem so etwas passieren kann"
Wie wahr ...

Oldaspie

Anzahl der Beiträge : 133
Anmeldedatum : 29.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Meltdown ist ein Arschloch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten